Adventskalender 6

Irgendwo im Garten wohnt diesen Sommer ein Igel. die Kinder sind sehr interessiert und wollen den Igel unbedingt mal sehen, aber der kommt ja immer erst raus, wenn es dunkel ist. Als die Tage endlich etwas kürzer werden und daran zu denken ist, dass die Kinder es schaffen, bis zur Dunkelheit wach zu bleiben, versuchen sie sich zusammen mit dem Opa an einer Expedition auf der Suche nach dem Igel. A. kehrt bei der Haustür schon um, denn es ist ihm viel zu „dunkelich“. F. kommt nach kurzer Zeit wieder, hat aber auch keinen Igel gesehen. Der Opa erzählt später, dass F. auch nur ganz kurz und nur durch den erleuchteten Hof geflitzt ist: Es ist beiden nicht ganz klar wie gefährlich so ein Igel eigentlich ist. Beim ins Bett bringen muss ich A. noch einige Male versichern, dass Igel keine Türen aufmachen können und auch keine Treppen hochkommen, weil sie viel zu kurze Beine haben. F. lässt sich fast überzeugen, dass der Igel ja auch Angst vor ihm hat. Endlich haben wir die Sache einigermaßen geklärt, denke ich, da sagt A.: „Mama, Igel sagt: „A. NICHT rausgehen!“

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s