Adventskalender 19

Im Kindergarten gibt es sehr schönen selbstgemachten Weihnachtsbaumschmuck zu kaufen, aus Filz und Paillettenstoff, vielleicht von irgendeiner Erzieherin hergestellt. Tagelang müssen die Kinder mich daran erinnern, dass sie jeder eins haben wollen, bis ich endlich das passende Geld dabei habe. A. sucht sich einen Zwerg auf einer Gans aus, F. ein glitzerndes Herz. Ich muss das Herz noch mal umtauschen in ein größeres, aber das ist in Ordnung, ich finde auf jeden Fall, dass beides eine gute Ergänzung zu einem schönen Weihnachtsbaum ist. Dann fahren wir zum Zahnarzt, der unsere Zahnputzkünste lobt und uns mit zwei kleinen Plastikgeschenken nach Hause schickt, die auf dem Heimweg sofort kaputtgespielt werden. Ich ärgere mich heimlich ein bisschen über die in zwei Schichten Plastik eingepackten nutzlosen Dinge, die so tun, als wären sie Spielzeuge, und in Wirklichkeit nicht länger benutzbar sind als ein Kaugummi. Das eine Spielzeug, eine kleine Ente, kann blinken, so lange bis F. sie seinem Bruder wegnimmt und dann wieder in seine Richtung schmeißt. Dann ist sie kaputt. Zu Hause stellt sich heraus, dass das Glitzerherz verlorengegangen ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s